Geschichte

Gründungs- und Aufbauphase

Die Gemeinde wurde am 03. und 04.02.1996 mit 142 Gründungsmitgliedern gegründet. Die ersten Jahre des Gemeindelebens waren geprägt von Neuorientierung, Aufbau und Ausrichtung der Gemeinde. Zunächst mussten für die Gemeinde entsprechende Strukturen geschaffen werden. Sämtliche Arbeitsbereiche wie die Kinderstunden, Jungschar, Teenie, Jugend, Chöre, Orchester u.v.m. mussten aufgebaut werden, was viel Einsatzbereitschaft und Hingabe kostete. Es gab kleine und auch große Herausforderungen, die mit Gottes Hilfe gemeistert werden konnten. Eine besondere Freude in dieser Zeit war das Zusammenstehen der Gemeinde in der Lehre und im Gebet.

Bei Gästen Zuhause

Bis zum Umzug in das neue Gemeindezentrum durfte die FEBG sämtliche Räumlichkeiten der Mennoniten-Gemeinde Espelkamp in der John-Gingerich-Straße nutzen. Diese wunderbare Gastfreundschaft half ungemein, das Gemeindezentrum und die damit verbundene Bauzeit zu planen und durchzuführen. Auch in dieser Zeit ist die Gemeinde stetig gewachsen. Die Zeit bei den „Mennos“ war sehr gesegnet. Es bleiben viele gute Erinnerungen, die das Gemeindeleben bis in die Gegenwart prägen.

Bau des Gemeindezentrums in Espelkamp

Da die Gemeinde relativ schnell gewachsen ist, wurde die Entscheidung getroffen, ein eigenes Gemeindezentrum zu bauen. Mithilfe der Stadtverwaltung Espelkamp wurde ein Grundstück gefunden und mit den Vorbereitungen für den Bau begonnen. Dieser begann dann im Frühjahr 2001 und wurde nach etwa 21 Monaten mit der Einweihung am 02.02.2003 fertiggestellt. Das Gebäude hat der FEBG etwa 1,65 Mio. € und weit mehr als 70.000 Arbeitsstunden gekostet. Trotz allem stehen die Hilfe und der Segen Gottes hinter dem Gelingen dieses großen Projekts.

Filialgründung in Lübbecke

Ein wichtiges Anliegen der Gemeinde ist es, das Evangelium über die Grenzen Espelkamps hinaus zu verbreiten. So ergab sich im Jahr 2012 die Möglichkeit, mit einer Filialgemeinde in Lübbecke zu starten. Ca. 45 Personen aus der FEBG erklärten sich bereit, Gott in Lübbecke zu dienen. Nach einigen Umbaumaßnahmen an einem erworbenen Objekt wurden am 18.11.2012 der erste Gottesdienst und im März 2013 die Einweihung gefeiert. In den darauf folgenden Monaten starteten dort der Bibelgesprächskreis, die Kinderstunden und der Teenie- sowie der Jugendtreff. Aktuell gehören etwa 70 Gemeindeglieder der Filiale Lübbecke an.